top of page

Das innovative Holzbetonverbundsystem: Die Mikrokerven

In der Welt des Bauwesens gibt es ständige Innovationen, die alte Methoden und Materialien revolutionieren. Eine solche Innovation, die derzeit die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist das Mikrokerven-Verbundsystem im Holzbau. In der aktuellen Episode des Holzbau-Podcasts begrüssen wir Katharina Müller, eine Expertin auf diesem Gebiet.

Mikrokerven, wie der Name schon sagt, sind winzige Einschnitte, die eine feste Verbindung zwischen Holz und Beton herstellen, ohne dass Schrauben oder Klebstoffe benötigt werden. Diese Technologie ermöglicht eine effiziente und nachhaltige Bauweise, die bereits in verschiedenen Projekten in der Schweiz Anwendung findet.



Katharina Müller, eine Bauingenieurin mit Leidenschaft für den Holzbau, erzählte uns von ihrem Werdegang und wie sie sich während dem Studium zur Bauingenieurin immer mehr für den Rohstoff Holz und seine tollen Eigenschaften interessierte.

Nach ihrem Studium doktorierte Katharina noch vier Jahre an der ETH Zürich. In dieser Zeit durfte sie sich innerhalb eines Forschungsprojekts intensiv mit der Mikrokerventechnologie auseinandersetzen. Danach gründete Sie die Firma Lignolution GmbH.

Mit bereits abgeschlossenen und laufenden Projekten im Holzbau hat sie gezeigt, dass Mikrokerven eine vielversprechende Lösung für eine Vielzahl von Bauprojekten sind, von Wohngebäuden bis hin zu Büro- und Schulgebäuden.

Was macht die Mikrokerven-Technologie so besonders? Neben ihrer Effizienz und Nachhaltigkeit bieten sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Holzbetonverbundsystemen. Durch den Wegfall von Schrauben und Klebstoffen wird nicht nur Zeit und Geld gespart, sondern auch die Umweltbelastung reduziert. Der Fräsvorgang für Mikrokerven ist schneller und erzeugt weniger Abfall, was den gesamten Prozess optimiert.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Rückbaubarkeit dieser Systeme. Da keine metallischen Verbindungsmittel verwendet werden, ist eine Materialtrennung beim Rückbau viel einfacher, was zu einer nachhaltigeren Bauweise beiträgt.

In Bezug auf die Zukunft von Mikrokerven strebt Katharina Müller an, das System weiter zu verbreiten und Partnerschaften mit Herstellern im In- und Ausland aufzubauen. Durch ihre Vision, ein Kompetenzzentrum für Holzbetonverbundlösungen zu schaffen, wird Lignolution GmbH weiterhin eine treibende Kraft für Innovationen im Holzbau sein.

Die Episode des Holzbau-Podcasts hat uns einen spannenden Einblick in die Welt der Mikrokerven und ihre Bedeutung für die Zukunft des Bauwesens gegeben. Wir sind gespannt darauf, wie sich diese Technologie weiterentwickeln wird und welchen Beitrag sie zur Nachhaltigkeit und Effizienz im Bauwesen leisten kann.


Informationen zu den Mirkokerven findet Ihr unter:


Den Podcast findet Ihr auf unserer Webseite www.holzbaupodcast.ch oder auf den gängigen Podcast-Apps wie Spotify, Apple Podcast oder YouTube.


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page